News Thumbnail

SHFV verkündet Entscheidung

Am Mittwoch verkündete der Schleswig-Holsteinische Fußball Verband seine Entscheidung zur Wiederaufnahme des Spielbetriebes ... denkste!
Die Saison 2020/2021 wird in allen Spiel- und Altersklassen abgebrochen.
Eine Entscheidung, die allen Verantwortlichen sicherlich schwer gefallen ist, aber im Endeffekt nicht zu verhindern war.
Denn seien wir mal ganz ehrlich: Die Saison hätte sicherlich erst nach den Osterferien wieder aufgenommen wetden können, gilt z. Bsp. derzeit immer noch ein Verbot des Trainingsbetriebs in größeren Gruppen.
Darüber hinaus sind bereits im Oktober und November 2020 einige Spiele Corona bedingt ausgefallen. Die Vielzahl an Spielen steht in einem kompletten Mißmatch zur verbleibenden Spielzeit.
"In einen Augen die einzig logische Entscheidung.", so Spartenleiter Lars Sommerfeld.
Ganz ohne sportlichen Wettkampf wird die Saison dann aber doch nicht beendet: sofern es das regionale Corona-Geschehen zulässt, soll ein zusätzlicher Pokalwettbewerb stattfinden, der sogenannte "Derby-Cup".
Nähere Informationen zu diesem Wettbewerb hat der SHFV in seinem Schreiben nicht bekannt gegeben. Darüber hinaus soll der laufende Kreispokal der Senioren und Jugend zu Ende gespielt werden.

Und sonst? Immer unter der Voraussetzung, dass das Corona-Infektionsgeschehen dies zulässt, sollen auch individuelle Test- bzw. Freundschaftsspiele möglich sein. "Nur Training bis zu den Sommerferien wäre nur schwer darstellbar. Fußball lebt vom Wettkampf, von Zweikämpfen und dem Reiz des Gegeneinander.", so Sommetfeld weiter.

Apropos Training: Entgegen der Erwartung einer Öffnung der Sportanlagen aufgrund des gesunkenen Inzidenzwertes, hat die Stadt Flensburg in einer Erklärung einzelne Öffnungsschritte für Schule/Kitas sowie dem Einzelhandel beschlossen. Vielleicht hat die Stadt in weiser Voraussicht gehandelt, steigt die Inzidenz aktuell doch wieder.
"In der Trainersitzung am kommenden Montag werden wir gemeinsam entscheiden, wie wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen werden. Derzeit gehe ich davon aus, dass die Sportanlagen zu Beginn der Woche wieder geöffnet werden und die bereits für den Kreis SL-FL geltenden Lockerungen für den Trainingsbetrieb auch für die Stadt Flensburg gelten werden. Erschwerend kommt jedoch die bereits auf unseren social media Kanälen verkündete Sanierung unserer Plätze hinzu. Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass diese Einschränkungen, gepaart mit einer verminderten Gruppengröße beim Training dem Spass am Restart keinen Abbruch tun wird."