News Thumbnail

Alle Mann an Bord?

Eine sehr schwierige Saison liegt vor uns; eine Saison, bei der man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erkennen kann, in welche Richtung es gehen wird.

Sportlich ist das eine, hinsichtlich der Mannschaftsverantwortlichen, der Spieler und Spielerinnen sowie der Finanzen in der Sparte Fußball das andere.

Dennoch können wir schon heute einige Eckpunkte festmachen

  • auf die wir stolz sein können,
  • die wir im Auge haben müssen, und
  • die uns eine Perspektive aufzeigen.

 

Die Trainersituation

 

Vor 14 Tagen hatten wir in der Trainerfrage noch einige Baustellen und auf einmal ist alles gut!

Die sportliche Leitung unserer Seniorenmannschaften bleibt höchst erfreulich im Vergleich zur Vorsaison unverändert.

Das Problemkind, die B-Jugend, die in diesem Jahr erstmals mit zwei Mannschaften in den Spielbetrieb einsteigen wird, konnte nunmehr relativ schnell vollständig besetzt werden:

Unsere B1 übernehmen Jörg Burmester und Frederik Leipert, nachdem es Cheftrainer Max Lübeck zur nächsten Saison zum SC Weiche 08 zieht. Jörg hat in der letzten Saison noch die C3 trainiert und freut sich auf die neue Aufgabe. Unterstützt wird er von Frederik, der in der abgelaufenen Saison bereits unter Max Co-Trainer war.

Für die B2 mussten wir tatsächlich nicht lange suchen, denn der neue Trainer meldete sich von selbst bei uns.

Dustin Kronefeld, ehemaliger Schiedsrichter im Kreis, war von Anfang an Feuer und Flamme und bildet mit Martin Nahs, einem Eigengewächs aus unserer Herren 2, anscheinend schon ein gutes Gespann.

Unsere C2 wurde nun, nach dem Weggang von Yusuf Bicici, ebenfalls mit Eigengewächsen besetzt: Jarne Henningsen und Lukas Sommerfeld, selbst Spieler der A-Jugend, haben ebenfalls schon erfolgreich eine Trainingseinheit absolviert.

Die D-, E-, F- und G-Jugend konnten im Wesentlichen mit „alten Hasen“ besetzt werden. In diesen Jahrgangsstufen werden wir in der kommenden Saison mit 10 Mannschaften antreten.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn an der einen oder anderen Stelle junge, interessierte Trainerassistenten  unsere hauptverantwortlichen Trainer, die teilweise beruflich sehr eingespannt sind, im Rahmen des Trainingsbetriebes etwas entlasten könnten.

Aber grundsätzlich können wir hier vermelden: Alle Mann an Bord!

 

Die Spielersituation

 

Erst jetzt zeigen sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Bereich der Mitglieder und speziell der Spieler und -innen sehr deutlich: Im April noch, kurz vor den Lockerungen im Trainingsbetrieb gab es hinsichtlich der Spielerquantität, also der Anzahl der Spieler und -innen, rein auf dem Papier keine Probleme.

Doch nach und nach wurde deutlich, dass doch mehr Spieler und -innen als erwartet, die Lust am Fußball spielen nach fünf Monaten verloren haben.

 

In allen Altersstufen könnten wir sicherlich noch den einen oder anderen zur Stärkung der Kader gebrauchen. Hier werden die Trainer in den kommenden Wochen immer wieder Probetrainingseinheiten anbieten, um das Interesse am Fußball spielen wieder zu stärken.

Es wird sich sicherlich erst nach den Ferien zeigen, wie es mit den einzelnen Mannschaften weitergehen wird.

Also grundsätzlich noch kein Grund zur Panik, aber ein Umstand, den wir sichtlich in den nächsten Wochen im Auge behalten müssen.

 

Eine klare Struktur für Sponsoren

 

Nachdem das Thema Sponsoring in den vergangenen Jahren eher auf Sparflamme köchelte und sich ein Flickenteppich in der Sparte Fußball präsentierte, möchten wir nunmehr klare Strukturen schaffen, um unsere Sparte auch für mögliche Sponsoren interessant zu machen.

Daher haben wir vor zwei Wochen unser neues Partnerprogramm ins Leben gerufen.

Es gibt das Spartensponsoring, welches im Wesentlichen die Unterstützung der Sparte an sich zum Ziel hat und es soll natürlich auch weiterhin das Sponsoring für einzelne Mannschaften möglich sein.

Die Sponsoren, die uns über die Jahre begleitet haben, haben ein entsprechendes Exemplar des Partnerprogramms zugesendet bekommen, und wir hoffen natürlich, dass wir einige von diesem Programm überzeugen können.

Neu ist auch, dass wir in den kommenden Wochen einen Vereinsflyer mit der neuen Ausrüstung zur Saison 2021/2022 präsentieren werden, der es potentiellen Sponsoren leichter machen soll zu sehen, wofür sie sich engagieren sollen.

 

Wir sind auf dem Weg, es fehlt noch ein wenig Wind, aber wenn wir gemeinsam pusten

  • Spartenleitung,
  • Mannschaftsverantwortliche,
  • Spieler,
  • Eltern, Verwandte und Bekannte und
  • Sponsoren

können wir es schaffen, eine schwierige Saison zu meistern.

 

Vielen Dank für Eure Beteiligung.

 

Mit sportlichen Grüßen

Lars Sommerfeld

Spartenleiter Fußball